Biohof Spitaler
Genuss mit Zukunft!

Was ist Bio und wie erkennt man es?


Allgemeines zu Bio

Die gute Nachricht vorweg: Österreich ist Europameister in Sachen Bio. 2016 wurden bereits 22 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen biologisch bewirtschaftet. Und täglich stellen fünf weitere Bauernhöfe um. (Quelle Bio-Austria). (Quelle: Sonnentor)

Was bedeutet bio?

Als Bio-Lebensmittel werden Produkte aus ökologischer Landwirtschaft bezeichnet. Sie dürfen nicht gentechnisch verändert sein und werden ohne Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und Kunstdüngern angebaut. Trotzdem darf sich nicht jede ungespritzte Karotte einfach so „bio“ nennen. Bio-Betriebe sind strengen Vorschriften unterworfen und werden regelmäßig von einer unabhängigen Kontrollstelle kontrolliert. Der Begriff ist in der EU gesetzlich definiert. Erfüllt ein Produkt alle Kriterien, wird es mit dem EU-Bio-Logo gekennzeichnet. Übrigens: Bio ist das Segment der Lebensmittelindustrie, das am stärksten und häufigsten kontrolliert wird.

Der Biohof Spitaler und der Betrieb von Maria Spitaler wird von der Kontrollstelle "Austria Bio Garantie" mit der Kontrollstellennummer AT-BIO-301 kontrolliert.  




Kennzeichnung von Bioprodukten


Das "Demeter"-Logo zeichnet biologisch-dynamische Produkte aus. Dafür müssen die strengsten Richtlinien, Österreichs eingehalten werden.




Das Bio-Austria-Logo ziert jene Produkte die organisch-biologisch erzeugt werden. 

 



Mit dem EU-Bio-Logo (grünes Blatt) müssen biologische Produkte in der EU gekennzeichnet werden.

Darunter sind die Nr. der Kontrollstelle

und das Herkunftsland der Zutaten angegeben.